Allgemeine Hinweise / BBL-Newsletter

Newsletter 2018/01

ONLINE-ANGEBOTE

Online Informationsplattform zu den Bürgermeister_innen-Wahlen 2018 in Brandenburg

In Brandenburg gilt das Wahlrecht ab 16 Jahren! Deshalb ist dieses Angebot auch für Jugendliche interessant. Findet alle Infos zu Kandidierenden und Terminen sowie Antworten zu grundsätzlichen Fragen rund um die Bürgermeisterwahlen.
Weitere Information hier: http://www.politische-bildung-brandenburg.de/themen/wahlen/kommunalwahl/b%C3%BCrgermeisterwahl

 


 

Spiel der radikalen Höflichkeit - Argumentationstraining online

Ein Kommentar, der dich sprachlos macht oder du weißt nicht, wie du reagieren sollst/kannst/willst? Klick dich durch das Spiel der radikalen Höflichkeit und teste dich selbst: Wie reagierst du auf rechtspopulistische Kommentare? Was antwortest du Kollegen, wie deinem eigenen Onkel?
Teste dich selbst unter https://spiel.kleinerfuenf.de/

 


 
about:blank - Webvideo-Channel für Jugendliche / Sicherheit im Netz
Wie kann ich sicher vor Überwachung kommunizieren? Und wozu brauchen wir eigentlich ein neutrales Netz? Der neue Webvideo-Channel about:blank setzt sich wöchentlich genau mit diesen Fragen auseinander und arbeitet sie jugendgerecht auf. In den ersten drei Folgen geht es um die Themen Netzneutralität, Safer Nudes & Fake News, schaut doch mal rein: https://www.facebook.com/aboutblankvideo/
https://www.youtube.com/channel/UCLGZBlrotKM_nuPPcvuR9SQ
Mehr Infos zum Channel & warum Netzpolitik auch Jugendliche etwas angeht, erfahrt ihr im Interview mit Daniel Seitz von medialepfade.org.
 

 

WEITERBILDUNG

Elternabende zur Medienerziehung 2018 – Jetzt anfragen!

Schulen, Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe können für das gesamte Jahr 2018 Referentinnen und Referenten für Elterninformationsveranstaltungen zur Mediennutzung in der Familie anfragen.
Die Referentinnen und Referenten vermitteln ihr Wissen zum Umgang mit digitalen Medien u.a. auf Elternabenden, in Gesprächskreisen und Seminaren in Schulen und Kindertagesstätten, an Volkshochschulen und in Familienbildungsstätten.
Eltern können sich zu Themen wie Handy und Smartphone, Computerspielen und Internetnutzung informieren und Sicherheit in der Begleitung der Mediennutzung ihres Kindes gewinnen.
Interessierte Kindertagesstätten, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe oder Familienbildung können sich unter www.eltern-medien-beratung.de über das Angebot informieren. E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Link: http://eltern-medien-beratung.de/elternabende_2018

 


 

Fortbildungen des SFBB zu geschlechterreflektierter Pädagogik

Im April finden Veranstaltungen zu den Themen „Sorgen kann man teilen, auch online: Chancen von Onlineberatung in der Mädchenarbeit“ statt, ebenso wie „Jungen_arbeit in Bewegung. Neues und Bewährtes aus der geschlechterreflektierten Jungen_arbeit“. Im Juni wird eine Veranstaltung zum Themenfeld „Geschlechtersensible Arbeit mit jungen
Flüchtlingen: Gesetze, Bedingungen, pädagogische Anforderungen“ angeboten.
Das Anmeldeformular ist hier abrufbar: http://sfbb.berlinbrandenburg.de/sixcms/media.php/bb2.a.5723.de/anmeldung.pdf

 


 

PUBLIKATIONEN

Wahlbeteiligung - Ältere Wähler beeinflussen immer stärker den Ausgang der Wahlen
Auf Grundlage der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung könnten ab 2040 ungefähr 45 Prozent der Wahlberechtigten mindestens 60 Jahre alt sein, davon 30 Prozent über 70 Jahre. Rund 75 Prozent der über 70-jährigen und sogar 80 Prozent der 60- bis 69-jährigen Wahlberechtigten haben bei der Bundestagswahl 2013 ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung von jüngeren Menschen ist deutlich niedriger und beträgt für die 21- bis 24-Jährigen nur 60 Prozent.
Mehr Informationen unter: http://www.demografie-portal.de/SharedDocs/Informieren/DE/ZahlenFakten/Wahlbeteiligung_Alter.html

 


 

Kinderreport Deutschland 2018

Der jährlich erscheinende Kinderreport des Deutschen Kinderhilfswerkes berichtet über den aktuellen Zustand der Umsetzung von Kinderrechten aus Sicht von Kindern und Erwachsenen. Die Ergebnisse des Kinderreports liefern Impulse, Optionen und Handlungsvorschläge für politische Gestaltungsprozesse im Interesse von Kindern.
Der komplette Kinderreport 2018 steht hier zum Download (bitte anklicken) zur Verfügung.
Hier geht es zu den Ergebnissen der repräsentativen Umfrage für den Kinderreport 2018.
Eine Zusammenfassung des Kinderreports 2018 können Sie hier herunterladen

 


 

Methoden-Broschüre: „Spiele (fast) ohne Worte“

Im Rahmen des Projekts „Vom FÜR zum MIT“ des Landesjugendring Berlin ist gemeinsam mit der Jugendbildungsstätte Kaubstraße eine Broschüre mit 23 Spielen entstanden, die sich an Ehren- und Hauptamtliche in der Arbeit mit jungen Geflüchteten richtet. Die vielfach erprobten Übungen, Spiele und Warm-Ups kommen (fast) ohne Sprache aus und funktionieren mit kurzer, unkomplizierter Anleitung.
Mehr Informationen hier: https://www.ljrberlin.de/neue-broschuere-spiele-fast-ohne-worte
 

 

Ich entscheide mich!“ Ein geschlechtergerechtes Lesebuch für Demokratie und Wahlfreiheit

Eine Broschüre für junge Menschen (ab ca. 15 Jahren), auch geeignet für den Einsatz in der Schule. Die Broschüre kann online angesehen werden und auch in der Geschäftsstelle der KuKMA einzeln oder im ‚Klassensatz‘ bestellt werden.
Download: https://kukma.de/media/2013_ich_entscheide_mich_brosch_end_web_1.pdf 

 


 
Das Märchen von der Gender-Verschwörung“ – Argumente für eine geschlechtergerechte und vielfältige Gesellschaft
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat mit dieser Veröffentlichung viele Mythen und Vorurteile rund um das vieldiskutierte Thema „Gender“ herausgebracht. Die Publikation versammelt Informationen zu Themen wie dem binären Geschlechtersystem, sexualpädagogischer Früherziehung und reproduktiven Rechten. Insbesondere in Zeiten von Gremien, in denen unterschiedlichste Meinungen aufeinander prallen, ist dieses Heft ein hilfreiches Instrument und Parolen und laute Argumente zu entkräften.
Download: http://library.fes.de/pdf-files/dialog/13544.pdf
 

 

VERANSTALTUNGEN

12./13. März 2018 | SFBB Berlin | Anmeldung bis 14. Februar
Erreichbarkeit und Beteiligung junger Menschen im ländlichen Raum
Die LAG „Jugendkoordination“ lädt Jugendkoordinator*Innen und Jugendsozialarbeiter*Innen aus dem ländlichen Raum zur diesjährigen Fortbildung ein. Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Erfolgreiche Beteiligungsmethoden und –felder
  • Wissensvermittlung und Fachaustausch zu Basiswissen, Handwerkszeug und Rahmenbedingungen
  • Jugendarbeit im Netz – virtuelle Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
  • Möglichkeiten der digitalen sozialen Arbeit
Weitere Informationen bei Jana Köstel/LAG Jugendkoordination | Tel.: 033200 827 50| E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 

FÖRDERUNGEN

START-Schüler*innenstipendium für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte

Bis zum 15. März können sich alle Schüler*innen mit Migrationsgeschichte bei der START-Stiftung um ein Schüler*innenstipendium bewerben. Das Stipendium fördert die*den Schüler*in drei Jahre lang mit je 1.000€ Bildungsgeld pro Schuljahr.
Die Vorraussetzungen und den Link zur Bewerbung findet Ihr hier: http://www.start-stiftung.de/stipendium.html

 


 

Förderprogramm „FreiRäume“ vom MBJS

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat ein neues Förderprogramm zur besseren Ausstattung von Jugendfreizeiteinrichtungen gestartet. Gefördert werden die Gestaltung und Ausstattung von Spiel- und Bewegungsflächen an Jugendfreizeiteinrichtungen, so zum Beispiel Basketballanlagen, Skaterbahnen und Bolzplätze. Die Fördersumme beträgt maximal 5.000 Euro je Vorhaben, die Kommune muss mindestens weitere 5.000 Euro dazugeben. Junge Menschen – insbesondere im ländlichen Raum – sollen verstärkt „Gesicht und Stimme“ bekommen. Deshalb
werden sie bei der Planung ihrer „FreiRäume“ aktiv einbezogen, etwa durch die Beteiligung von Jugend- oder Clubräten oder durch die Unterstützung von Selbsthilfeprojekten der Jugendlichen.“
Anträge können amtsfreie Gemeinden und Ämter mit weniger als 15.000 Einwohnerinnen und Einwohnern bis zum 30. September beim Ministerium stellen. https://mbjs.brandenburg.de/kinderund-jugend/weitere-themen/freiraeume-2018-foerderprogramm-fuerjugendfreizeiteinrichtungen.html       

Anmeldung Mail-Newsletter

In regelmäßigen Abständen versenden wir eine relevante Auswahl an Informationen zu den Themen Kinder- und Jugendsozialarbeit, an Veranstaltungen und Publikationen. Wenn Sie daran interessiert sind, nehmen wir Sie gern in unseren Verteiler auf. Bitte schreiben Sie dazu eine E-Mail an info@bbl-online.com mit dem Betreff "Aufnahme in Newsletter-Verteiler".