Ein Pinguin am JC Meyenburg

Foto: Petra Herbon

Alle dachten, der Winter ist vorbei. Die letzten Schneereste waren gerade erst getaut und der Wetterbericht versprach nun ein wärmeres Wetter. Zur Freude der Kinder hatte es letzte Nacht noch einmal geschneit. Nicht viel, aber es reichte, um zu rutschen und Schneebälle zu formen.

Foto: Petra Herbon

Schon in der Schule hatten sich die Hortkinder auf den Nachmittag gefreut. Sie besuchten, wie jeden Mittwoch, den Jugendklub. Gemeinsam mit den anderen Klubbesucher_innen wurde in den letzten Schneeresten getobt und gerutscht. Einige Kinder rollten den letzten Schnee zu Schneekugeln.

Foto: Petra Herbon

Aber hier entstand kein Schneemann, sondern ein Pinguin. Wunderschön war der Pinguin sicher nicht, aber selbst gebaut und er sollte einen Namen bekommen. Pinguin Mumfreed sollte er heißen, so hatten das seine Erbauer, Eddi und Hannes, beschlossen. Ich hoffe, alle sind nicht allzu traurig, wenn Mumfreed den heutigen Tag nicht überlebt.