BBL Eingangsschild Pritzwalk web BBL Eingangsschild gr pankow web BBL Eingangsschild Meyenburg web BBL Eingangsschild Putlitz web BBL Eingangsschild Wusterhausen web BBL Eingangsschild Kyritz web BBL Eingangsschild Fehrbellin web BBL Eingangsschilder Trebnitz 01 web BBL Eingangsschilder SPN web

BBL Eingangsschild Pritzwalk web

dearenfrplrorutr

Gruselgestalten machen das JFZ Nord unsicher!

Foto: Heik Jähnert

Am Freitag, den 27.10.2017 fand die schon zur Tradition gewordene Halloweenparty im JFZ Nord statt. An diesem Tag wurde der Klub von Gruselgestalten übernommen.

Foto: Heik Jähnert

Fast jedes Kind weiß, dass Halloween etwas mit Gespenstern, Hexen und Verkleiden zu tun hat, aber kaum jemand hat eine Ahnung, was es mit dem Fest ‚Halloween’ nun wirklich auf sich hat. Halloween kommt eigentlich aus Amerika und England. Dieses Fest wurde schon vor 2000 Jahren bei den Kelten gefeiert. Bei den Kelten war der 31. Oktober der letzte Tag des Jahres. An diesem Tag wurde der Sommer verabschiedet und der Winter begrüßt. Viele glaubten, dass alle Toten am 31. Oktober die Erde besuchten. Als Geister kamen diese dann in ihre Häuser oder wanderten in der Nacht draußen umher und erschreckten die Menschen und spielten ihnen Streiche. Zu Halloween verkleidet man sich als möglichst gruselige Gestalt, um böse Geister abzuschrecken.

Foto: Heik Jähnert

Die Räume wurden von den Klubbesucher_innen, dem Anlass Halloween entsprechend, gestaltet. Fast jeder Teilnnehmer_in hatte sich in eine Gruselgestalt verwandelt.

Foto: Heik Jähnert

Am Freitag, den 27.10.2017 fand die schon zur Tradition gewordene Halloweenparty im JFZ Nord statt. An diesem Tag wurde der Klub von Gruselgestalten übernommen. Fast jedes Kind weiß, dass Halloween etwas mit Gespenstern, Hexen und Verkleiden zu tun hat, aber kaum jemand hat eine Ahnung, was es mit dem Fest ‚Halloween’ nun wirklich auf sich hat. Halloween kommt eigentlich aus Amerika und England. Dieses Fest wurde schon vor 2000 Jahren bei den Kelten gefeiert. Bei den Kelten war der 31. Oktober der letzte Tag des Jahres. An diesem Tag wurde der Sommer verabschiedet und der Winter begrüßt. Viele glaubten, dass alle Toten am 31. Oktober die Erde besuchten. Als Geister kamen diese dann in ihre Häuser oder wanderten in der Nacht draußen umher und erschreckten die Menschen und spielten ihnen Streiche. Zu Halloween verkleidet man sich als möglichst gruselige Gestalt, um böse Geister abzuschrecken.

Die Räume wurden von den Klubbesucher_innen, dem Anlass Halloween entsprechend, gestaltet. Fast jeder Teilnnehmer_in hatte sich in eine Gruselgestalt verwandelt.

Foto: Heik Jähnert

Beim Mumien einwickeln mit Toilettenpapier, Stuhltanz und vielen anderen Aktivitäten war der Spaßfaktor vorprogrammiert.

Bei flotter Musik schwangen alle das Tanzbein. Die besten Kostüme wurden durch eine Jury, bestehend aus Klubbesucher_innen prämiert. Für den kleinen Hunger gab es Kraken Bratwurst mit Hexensoße.

Foto: Heik Jähnert

Alle Teilnehmer_innen fanden die Halloweenparty gruslig schön und freuen sich schon auf nächstes Jahr.

Bei flotter Musik schwangen alle das Tanzbein. Die besten Kostüme wurden durch eine Jury, bestehend aus Klubbesucher_innen prämiert. Für den kleinen Hunger gab es Kraken Bratwurst mit Hexensoße.

Foto: Heik Jähnert

Alle Teilnehmer_innen fanden die Halloweenparty gruslig schön und freuen sich schon auf nächstes Jahr.