BBL Eingangsschild Pritzwalk web BBL Eingangsschild gr pankow web BBL Eingangsschild Meyenburg web BBL Eingangsschild Putlitz web BBL Eingangsschild Wusterhausen web BBL Eingangsschild Kyritz web BBL Eingangsschild Fehrbellin web BBL Eingangsschilder Trebnitz 01 web BBL Eingangsschilder SPN web

BBL Eingangsschild Pritzwalk web

dearenfrplrorutr

Ein Schwarzlichtworkshop für den Hort Kunterbunt

Foto: Eike Neumann

Vom 20. bis 22.04. stand auch in diesem Jahr wieder die traditionelle 48 Stunden Aktion des B.B.L.e.V. auf dem Programm. Gemeinsam mit den Schülerinnen der AG Schwarzlichttheater der Oberschule Pritzwalk wurde überlegt, ob und wie wir uns eventuell daran beteiligen können.

Schnell war klar, es sollte ein Schwarzlicht-Workshop für jüngere Kinder sein. U. Weltzien vom JFZ Nord stellte dann den Kontakt zum Hort Kunterbunt her, der sowieso regelmäßig ins JFZ Nord zu eigenen Veranstaltungen kommt.

Besonders groß war dann die Freude von Chiara, die während der AG schon mehrfach fragte, ob denn nicht der Hort, in den ihr jüngerer Bruder geht, nicht mal vorbeikommen könnte. Und nun sollte es soweit sein …

Foto: Eike Neumann

Leider konnten aus persönlichen Gründen nicht alle Mädels der AG am Freitag, den 20.04. an der 48 Stunden Aktion teilnehmen, aber sechs sagten zunächst zu. Im Vorfeld trafen wir uns in der Schule, um die konkrete Umsetzung des Workshops durchzusprechen. Die Mädels schlugen vor, die Hortkinder in Gruppen einzuteilen und dann in den Gruppen unterschiedliche Dinge auszuprobieren. Die Mädels erhielten so die Möglichkeit, ihre nun schon eigenen Erfahrungen im Schwarzlichttheater weiterzugeben. Maya und Vivian wollten einen Tanz einstudieren und überlegten eifrig, welches Lied sie dazu wählen könnten. Die Auswahl war groß. Am Ende einigten sie sich auf einen Song, zu dem sie bereits in der Schule mal eine  Tanzperformance ausprobiert hatten. Chiara und Lisa widmeten sich einer Handchoreographie, die wir zurzeit in der AG einüben. Diese wurde etwas abgewandelt. Durch den krankheitsbedingten Wegfall zweier Schülerinnen übernahm ich dann selber die dritte Gruppe – Gymnastikbänder. Die Planung stand also. Kurz vorher wurden noch ein paar Getränke und Gummibärchen, zur kleinen Stärkung zwischendurch, gekauft und dann konnte es losgehen.

Foto: Eike Neumann

12 Mädchen und 3 Jungs des Hortes Kunterbunt standen voller großer Erwartung auf der Matte. Sie wurden dann in die drei Gruppen eingeteilt und los ging es, zunächst im Hellen. Die Kinder wurden durch die Schülerinnen der Oberschule super angeleitet. So konnten sich am Ende die Gruppen ihre Ergebnisse gegenseitig unter Schwarzlicht vorführen. Die Tanzgruppe hatte sich dafür mit Tutus, Stulpen und Netzhandschuhen, in Neonfarben versteht sich, gekleidet. Für die Handchoreographie gab es die für Schwarzlicht so typischen weißen Handschuhe. Und bei den Gymnastikbändern leuchteten diese in einem strahlenden Weiß.

Es war sehr beachtlich, was die Mädels mit den Gruppen in der leider doch recht kurzen Zeit erarbeitet hatten. Hut ab!! Die Hortkinder und auch die sie begleitenden Erwachsenen waren begeistert und riefen „Es hat total viel Spaß gemacht. Danke!“.

Und auch die Mädels der AG waren sichtlich stolz und würden jederzeit wieder so einen Workshop auf die Beine stellen.

Foto: Eike Neumann