BBL Eingangsschild Pritzwalk web BBL Eingangsschild gr pankow web BBL Eingangsschild Meyenburg web BBL Eingangsschild Putlitz web BBL Eingangsschild Wusterhausen web BBL Eingangsschild Kyritz web BBL Eingangsschild Fehrbellin web BBL Eingangsschilder Trebnitz 01 web BBL Eingangsschilder SPN web

BBL Eingangsschild Pritzwalk web

dearenfrplrorutr

Wie drückt man so kurz vor den Sommerferien noch die Schulbank?

Foto: Eike Neumann

In den letzten beiden ganzen Tagen vor der Zeugnisausgabe fand für die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 7 bis 9 ein etwas anderes Unterrichtsprogramm statt. Schon ein paar Wochen vorher gingen wir dafür in eine gemeinsame Planung – wir, damit sind die Klassenlehrer und Lehrerinnen sowie ich als Sozialarbeiterin der Schule gemeint.

Foto: Eike Neumann

Für die 7. Klassen fand am Montag zunächst ein umfangreiches Spiel- und Kreativangebot statt – Kartenspiele, mathematische Knobeleien, Töpfern, Gestalten von Aquarellbildern, Holzbearbeitung waren dabei nur einige Auswahlmöglichkeiten. Die Schüler und Schülerinnen konnten sich mit ihren Wünschen in die entsprechenden Listen eintragen.

Foto: Eike Neumann

Foto: Eike Neumann

Danach gab es Klassenweise ein gemeinsames Frühstück. Währenddessen hatten die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 9 den Sportplatz in Beschlag genommen.

Gut gestärkt und gelaunt ging es dann für den Jahrgang 7 weiter. Jetzt standen für sie Fußball, Volleyball, Tischtennis und Abwurfball auf dem Programm. Es wurde sportlich. Für alle die kein Sportzeug mitgenommen bzw. eine Sportbefreiung hatten, hatte ich das Fit und Fun Aktionsspiel „99 Fragen“ vorbereitet.

Foto: Eike Neumann

Pro Klasse gab es ein Team, das sich hier der Herausforderung stellte. Auf einer Wäscheleine sind ungeordnet 99 Karten aufgehangen. Je einer der Gruppe läuft zur Leine und sucht zunächst die Karte 1, muss sich diese durchlesen und merken und zur Gruppe zurückkommen. Der Gruppe wird dann die Frage/ Aktion genannt und alle sollen dann beim Lösen der Aufgabe helfen. „Nenne fünf Blumen“, „stellt euch so auf, dass ihr euch untereinander berührt, aber nur ein Bein auf dem Boden steht“, sind hier nur zwei Beispiele. Erst wenn der Spielleiter sein „OK“, sprich „richtig“ gibt, darf die nächste Karte gesucht werden. Klasse 7a stellten sich hier nach zwei Runden als eindeutiger Sieger heraus. Alle hatten hier ihren Spaß und wollten die von uns vorgeschlagene Pause, aufgrund der Hitze, deutlich verkürzen. „Wann geht es endlich weiter?“, war in einer Tour zu hören.

Foto: Eike Neumann

Am Dienstag gingen die Klassen 7 und 9 ins Schwimmbad, das Wetter spielte auch an diesem Tag super mit. Ich „besuchte“ unsere Schüler und Schülerinnen dort. Zwei Jungs der Klassenstufe 7 sorgten auch bei mir für die nötige Abkühlung, um sich selbst danach gleich wieder ins kühle Nass zu retten. Die Stimmung war gut. Vom Schwimmbad musste ich mich dann aber zeitig wieder verabschieden.

Foto: Eike Neumann

Der Jahrgang 8 hatte sich im JFZ Nord angemeldet, um dort das Schuljahr ausklingen zu lassen. Fußball und Volleyball standen hier ebenso hoch im Kurs, wie Tischtennis, Tischkicker, Billard und Karten. Nur ein paar wenige Schüler und Schülerinnen verbrachten ihre Zeit wirklich mit „Nichts tun“. Währenddessen schwitzten wir am Grill – Bratwürste für den gesamten Jahrgang wollten auf dem Rost schließlich nicht verbrennen.

Foto: Eike Neumann

Auch hier war die Stimmung ausgeglichen und froh. Fazit: es waren zwei recht schöne alternative Schultage, die allen Seiten viel Freude bereitet haben. Schule macht also definitiv auch Spaß!