Foto: Romina Dahncke

Wenn ihr nicht in den Jugendclub dürft, dann muss der Jugendclub eben zu euch nach Hause kommen. Unter diesem Motto stattete ich den Jugendlichen, die regelmäßig in den Club kommen, Hausbesuche ab und verteilte kleine Bastelsets, um die freie Zeit etwas bunter werden zu lassen.

Auf der Suche nach Ideen, wie ich die jungen Leute auch in Zeiten des Abstandes und des Verzichts auf soziale Kontakte erreichen könnte, fiel mir meine Tüte mit Bastelsachen in die Augen. Natürlich hatte ich mir ursprünglich ein anderes Konzept überlegt…. Wir sitzen gemütlich am Tisch, die Heißklebe-Pistole geht reihum, die älteren  Jungs schaffen es grad mal eine Schleife auf die Gläser zu kleben, während manche Exemplare der überaus kreativen jungen Damen und Herren aussehen, als wären sie aus einem „Schöner Wohnen“-Katalog. Doch das schien erstmal weit entfernt.

Foto: Marcel Lüders

Der Präsenzunterricht hat wieder gestartet!!!   JUHUUUUUU

Der 2. Lockdown ist vorbei und die Kinder der Grundschule Berge dürfen endlich wieder die Schule, unter nahezu normalen Bedingungen, besuchen.

Viele Schüler sind an mich herangetreten und wollten mir von ihrer Zeit im Corona-Lockdown berichten. Nicht lange überlegt, durfte ich mir mehrere Klassen schnappen und eine offene Gesprächsrunde rundum Corona und dem Lockdown starten. Klassenweise sind wir dann querfeldein in die Natur gewandert und haben viele interessante Dinge gesehen, sind hinauf gelaufen und sogar Bäume hinauf geklettert. Selbst beim Besteigen des Baumes, sind die Gespräche nicht abgerissen.

Foto: Marcel Lüders

Seit geraumer Zeit steht fest, der Jugendclub Putlitz muss ausziehen!

Nun die große Frage: Wo geht es hin?

Der Vorschlag, eine 3-Raum Wohnung in einem bewohnten Wohnhaus zu beziehen, stieß nicht auf eine positive Stimmung bei mir und den Jugendlichen. Es gab viele Faktoren, die den Jugendclub unattraktiv schienen ließ, wie z.B. fehlende große Räume, fehlende Abstellplätze für Fahrräder, keine Möglichkeit auch mal laute Musik zu machen, keine Möglichkeiten vor Ort draußen zu spielen und einfach mal zusammensitzen, und und und…

Die Kinder wollten Gesicht zeigen und damit sagen: „Bitte gebt uns einen schönen Jugendclub!“

Foto: Marcel Lüders

Noch vor dem Corona-Lockdown, wurde Geld in die Hand genommen, um für den Start in die Angelsaison 2021 zu starten. 3 Angelruten für das sogenannte Allround-Angeln wurden gekauft um sowohl Kleinfisch, aber auch durchaus kapitalere Exemplare auf die Schuppen zu legen.

Auch ein Futteral, damit die Angelruten nicht beschädigt werden, ein Unterfangkescher und Rutenhalter wurden organisiert. Sobald die Sonne höher steht und die Corona-Regeln es zulassen, werden wir verschiedenste Gewässer der nahen Umgebung aufsuchen und uns auf die Lauer legen.