Foto: Petra Herbon

Frühlingshaftes Wetter haben wir im Moment ja wirklich nicht. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, uns mit einem bunten Gesteck, den Frühling in den Jugendclub zu holen. Aus farbigen Blumentöpfen, Moos, kleinen Zweigen und vielen kleinen Deko-Elementen entstanden kleine Kunstwerke. "Alles wurde mit Heißkleber befestigt. Da mussten wir natürlich richtig aufpassen. Beim Befestigen der einzelnen Elemente, hätten wir uns schnell mit dem heißen Klebstoff verbrennen können. Aber auch diese Hürde haben wir genommen."

Foto: Eike Neumann

Für die Osterferien haben wir uns für jeden Tag ein anderes Angebot für euch ausgedacht. Letzte Woche drehte sich alles um das Thema Ostern. Dazu gab es Kreativangebote, österliches Backen, Osterquiz, Ostereier färben und Eiertrudeln. In dieser Woche konntet ihr am Dienstag, kleine Keramikfiguren gestalten und heute suchen wir unseren „Superstar“ in einem kleinen Karaoke Wettbewerb. Am Donnerstag wollen wir gemeinsam einen Kuchen backen und Freitag stehen verschiedene Gesellschaftsspiele im Mittelpunkt.

Foto: Petra Herbon

Die zweite Osterferienwoche hat begonnen und das Wetter spielt verrückt. Mal Sonnenschein, dann wieder Graupel und Schnee. Ein wirklich ungemütlicher Apriltag. Heute wollten wir im Jugendclub Keramikfiguren gestalten. Alles war vorbereitet.

Leider haben sich bei dem Wetter nur zwei Besucherinnen rausgetraut und sind zum Jugendclub gekommen. Die Mädels wollten lieber ein Wissensquiz spielen und sich unterhalten. Zum Basteln hatten sie keine Lust. Das ist aber für uns in Ordnung. So warten die Figuren halt auf andere Liebhaber. Unsere Angebote können genutzt werden, müssen es aber nicht.

Seit Montag gehen die Kinder wieder zur Grundschule in Meyenburg. Im Moment findet der Unterricht in geteilten Klassen statt. Im Wechsel nimmt jedes Kind, zwei bis drei Mal in der Woche, am Unterricht teil. An den anderen Tagen müssen die Schulaufgaben, wie bisher, zu Hause erledigt werden. Auch wenn das viele nicht glauben, aber die meisten Schülerinnen und Schüler sind froh, wieder zur Schule gehen zu dürfen. Endlich wieder Mitschüler treffen, sich austauschen, gemeinsam Lernen und in den Pausen gemeinsam spielen zu können, das ist für viele wichtig. Ein kleines Stück Normalität kehrt zurück. Natürlich läuft noch nichts “normal“. Die Maskenpflicht, die Einhaltung der Abstandsregeln, das regelmäßige Lüften der Klassenräume und die Einhaltung all der anderen Hygieneregeln, erinnert uns ständig daran, dass noch nichts normal ist. Aber es ist ein Anfang. Ich freue mich, einfach die Kids an der Schule wiederzusehen und sie zu unterstützen ihren Schulalltag zu meistern.

Jetzt sind die Osterferien vorbei. Die Schule beginnt und viele von den Kids freuen sich darauf, ihre Mitschüler und Mitschülerinnen wiederzusehen. Aber auch im Jugendclub ist immer was los. Mittwoch, Donnerstag, Freitag und in Absprache auch Sonnabends, ist der Jugendclub geöffnet. Ihr könnt Tischtennis, Billard oder Tischkicker spielen. Wenn ihr Lust habt, organisieren wir auch ein spontanes Turnier. Jeden Tag gibt es ein Angebot für euch. Wenn ihr aber eigene Ideen habt, sprecht uns doch einfach an. Wir freuen uns über jeden Vorschlag. Gemeinsam können wir dann besprechen, wie und wann wir eure Ideen umsetzen können. Schaut einfach mal vorbei und informiert euch an unserem Aushang am Jugendclub, über unsere Angebote. Wir freuen uns auf euch.

Foto: Petra Herbon

In den Ferien hatte es ja nicht geklappt, aber jetzt ist der Schnee da. Statt im Jugendclub finde ich jetzt meine Kids im Park. Hier wird ausgiebig im Schnee getobt. Gemeinsam wird geschliddert und mit dem Schlitten jede noch so kleine Erhebung herunter gerodelt. Natürlich muss es da auch eine Schneeballschlacht geben. Zum Aufwärmen gibt es dann einen heißen Tee im Jugendclub. In der Zeit, in der alle Sachen etwas trocknen, spielen wir Tischkicker und Tischtennis. Dann geht es wieder raus in den Park. Das Wetter muss jetzt ausgenutzt weder. Wer weiß schon, wie lange der Schnee noch liegen bleibt.