Foto: Kimberly Kmieciak

Am 01.09. wurde ich gebeten erneut in einer Klasse der Förderschule die Klassensprecherwahl durchzuführen. Am Schuljahresbeginn fand eine Klassensprecherwahl zwar statt, aber der dort gewählte Klassensprecher kam seinen Pflichten nicht nach. Somit bat mich die Klasse erneut eine Klassensprecherwahl durchzuführen.

Bevor wir aber mit einer Wahl begannen, sprachen wir erneut über die Klassenregeln und die Klassensanktionen. Diese wurden sehr schnell zusammengefasst. Für den Klassenraum wurden dann gemeinsam zwei Plakate angefertigt. Nun hatte jeder Schüler die Möglichkeit, sich die Klassenregeln und Klassensanktionen jederzeit durchzulesen.

Danach wurde der gewählte Klassensprecher von seinem Amt befreit und nachdem wir erneut die Aufgaben/ Pflichten eines Klassensprechers geklärt hatten, ein neuer Klassensprecher gewählt. Es fand eine stille Wahl mit einer Wahlurne statt.

Foto: Eike Neumann

Lange war es recht ruhig, was Tagesfahrten anging, aber bereits vor Beginn der Sommerferien hatte ich einen Tagesausflug nach Berlin zum Klettern im Mount Mitte angesetzt. Die Resonanz war zunächst mehr als groß, dann wollten oder durften doch nicht mehr so viele mit und schließlich sind wir mit 12 Jungs und Mädels und sehr guter Laune am 05. August mit dem Zug nach Berlin gefahren.

Vor Ort gab es eine Sicherheitseinweisung und alle sollten zunächst die „Probestrecke“ auf ebenen Boden durchlaufen. Wie hänge ich den Karabiner richtig ein, wie hänge ich mich zwischen den Elementen um, wie bekomme ich beide Karabiner wieder frei, wenn ich die Ebene wechseln möchte.

Foto: Kimberly Kmieciak

Gemeinsames Kochen in den Sommerferien war eines der Angebote im Jugendfreizeitzentrum Nord. Erst einmal trafen sich alle Teilnehmer_innen am 03.08. um gemeinsam zu überlegen, welches Gericht sie zubereiten möchten. Es wurde stark diskutiert, aber am Ende waren sich alle einig. Im Internet wurde nach einem gesünderen alternativen Rezept gesucht. Nachdem alle fehlenden Zutaten aufgeschrieben waren, ging es gemeinsam los zum Einkaufen.

Foto: privat

Bei uns wird es nie langweilig. Der Meinung sind die Kinder und Jugendlichen, die regelmäßig den Jugendclub in Steffenshagen besuchen. Wir, Lucie Kelm und Paul Fritze, ehrenamtliche Betreuer_innen im Jugendclub, freuen uns immer wieder, wenn wir dieses Feedback von unseren Schützlingen bekommen. In den Sommerferien luden wir zu einem spannenden Ferienprojekt, ähnlich wie die Kinder es Jahr für Jahr in den Ferienlagern erleben, ein.

Foto: Kimberly Kmieciak

Am 22.07. gab es für unsere Mädels ein besonderes Programm. Ein Tag in den Sommerferien gehörte der Jugendclub Nord den weiblichen Teilnehmer_innen ganz allein. Geplant war es gemeinsam einen entspannten Tag nur unter Mädchen zu verbringen.
Gesagt getan…

Die Teilnehmer_innen trafen sich pünktlich um 13 Uhr vor dem Jugendclub. Es standen einige Programmpunkte an. Als Erstes wurde der Schokobrunnen mit Schokolade vorbereitet. Dafür wurden Bananen, Ananas, Erdbeeren und Weintrauben geputzt und mundgerecht zerkleinert.

In der Zwischenzeit zauberten die anderen Teilnehmer_innen eine erfrischende Gesichtsmaske. Diese war kinderleicht in der Zubereitung. Hierfür wurde eine ganze Gurke gewaschen und anschließend fein püriert. Hinzu kam etwas Quark und Honig. Die Quarkmasse durfte im Anschluss etwas im Kühlschrank ruhen.