Foto: Eike Neumann

Oder anders ausgedrückt, „Kommunikation findet immer statt“! So natürlich auch im schulischen Kontext. Ausgehend von einem sehr rauen Umgangston und immer wiederkehrenden Reibereien, haben wir uns dazu entschieden, in einer 7. Klasse ein kleines Kommunikationsprojekt durchzuführen.

Zunächst klärten wir in einer praktischen Übung, was denn überhaupt alles „Kommunikation“ ist, denn oftmals liegt der Blickpunkt meist nur auf dem eigentlichen „miteinander sprechen“. Aber Kommunikation beinhaltet ja noch viel mehr. Gestik, Mimik, Stimmlage oder auch die Kleidung können unterschiedliche Botschaften zum Ausdruck bringen. So haben auch die Farben schwarz und weiß unterschiedliche Bedeutungen, was uns gleich ein Schüler mit indischer Herkunft bestätigte. Es ergeben sich so zum Beispiel auch verschiedene Bedeutungen in verschiedenen Kulturkreisen – so wie „weiß“ und „schwarz“ als Farben der Trauer.

Foto: Grit Pluskwig

Normalerweise ist unser alljährliches und mittlerweile auch traditionelles Adventsbasteln im Jugendfreizeitzentrum Nord in Pritzwalk, immer sehr gut besucht und rappelvoll mit kleinen und großen Besuchern. Allerdings musste in diesem Jahr, Corona-Bedingt natürlich, unser traditionelles Adventsbasteln in diesem Rahmen ausfallen.

Ganz wollten wir dann aber doch nicht darauf verzichten, da auch schon unsere Mädels und Jungs ganz lange Gesichter machten, als die Absage der Veranstaltung die Runde machte.

Foto: Paul Fritze

Am 19.11. fand im Jugendclub Steffenshagen eine coole Aktion statt. Das Angebot, welches die kreative Gestaltung von kleinen Stoffbeuteln und Rucksäcken mit Textilfarben beinhaltete, wurde sehr gut angenommen und die Kinder hatten eine Menge Spaß.

Foto: Paul Fritze

Am 07.10.2020 und am 18.11.2020 fand im Jugendfreizeitzentrum Nord in Pritzwalk ein Antiaggressionsworkshop für die Klasse 4a der Herbert Quandt Grundschule statt.

Dort wurden Themen, wie zum Beispiel Mobbing, Cliquenbildung, Impulskontrolle und Kritikfähigkeit, Opferkommunikation und die Selbstanalyse behandelt.

Die Kinder konnten, wenn sie wollten, auch kurz den Raum verlassen, wenn es ihnen nicht gut ging oder ähnliches. Zum Mittag gab es an beiden Tagen selbst gemachte Nudeln mit gesunder Soße, welche allen sehr gut geschmeckt hatte.

Foto: Kimberly Kmieciak

Am 12.11.2020 trafen sich einige Clubbesucher im Jugendfreizeitzentrum Nord, um gemeinsam ein kreatives Angebot durchzuführen. Passend zu dieser Jahreszeit sollten es dieses Mal kunterbunte Regenschirme werden.

Gesagt getan…

Alle Teilnehmer suchten im Internet nach Motiven, welche sie dann schwarz/ weiß ausdruckten. Diese dienten dabei als Vorlage. Das Motiv wurde auf den Regenschirm von unten mit einen Klebestreifen fixiert.